"Die Vorüberlaufenden" und "Die Abweisung". Interpretation - download pdf or read online

By Gerd Berner

ISBN-10: 3668005478

ISBN-13: 9783668005471

Wissenschaftlicher Aufsatz aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, , Sprache: Deutsch, summary: "Die Vorüberlaufenden" und "Die Abweisung" stammen aus Kafkas Band "Betrachtung". Betrachten bedeutet in den 18 kurzen Prosatexten der ersten Buchveröffentlichung des jungen Kafkas ein Anschauen und zugleich ein Nachdenken über das Geschaute. Alle betrachtenden und danach das Gesehene reflektierenden Protagonisten sind in der "Betrachtung" exzentrische, weltfremde Junggesellen. Die jeweilige Sprecher-Instanz, die sich "ich", "wir" oder " guy" nennt, ist speedy immer ein einsames, unglückliches, verunsichertes Wesen, das sich über seine eigene Identität und sein Verhältnis zur Außenwelt noch nicht ganz klar ist.

Trotz der formalen Heterogenität der "Betrachtungs"-Texte (rein narrative, nur reflektierende und Prosastücke, in denen bei minimaler Narration der kontemplative, nachdenkliche Grundgestus überwiegt) lässt sich eine inhaltliche Homogenität feststellen: Die Gleichartigkeit besteht einerseits in dem spannungsvollen Verhältnis des jeweiligen Protagonisten zur Wirklichkeit und zu seinem sozialen Umfeld, andererseits lassen alle Betrachterfiguren eine deutliche Sehnsucht nach Integration in diese Gemeinschaft erkennen.

"Die Vorüberlaufenden" und "Die Abweisung" sind keine erzählenden Texte. Da sie nach R. Zymner lediglich aus einer "monologischen Gedankenrede" bestehen, habe ich beide Prosastücke als "Denkbilder" (Zymner) interpretiert.
In "Die Vorüberlaufenden" gestaltet Kafka nicht eine detaillierte, auf die zwei Vorüberlaufenden gerichtete Betrachtung mit darauf folgender Reflexion, sondern er thematisiert ein "Wegsehen" (v. Glinski) und die daraus folgende Frage nach der Verantwortung für die imaginierten Vorüberlaufenden.

"Die Abweisung" ist ein Selbstgespräch der Ich-Figur, umgewandelt in einen "fiktiven conversation, der ein Schweigen, das Nichtzustandekommen einer menschlichen Begegnung entschlüsseln soll." (H. Richter) Das Ich spricht ein schönes Mädchen an, das aber stumm vorübergeht; diese Abweisung mündet in ein Selbstgespräch des Abgewiesenen, das wie eine echte Wechselrede zwischen Ich und Mädchen aussieht, sich aber nur im Kopf des Ich abspielt. Auf den durch die äußere Betrachtung des Mädchens erfolgten Versuch einer Gesprächsaufnahme mit demselben folgt eine innere Betrachtung über den fehlgeschlagenen Kontakt. Das Betrachter-Ich ist so in die Kontemplation, die innere Betrachtung seines Scheiterns, versunken, dass es das Mädchen alleine weiterlaufen lässt.

Show description

New PDF release: Alfred Kubins Roman „Die andere Seite“: Farben als Symbole

By Ann-Kathrin Thoennes

ISBN-10: 3640146042

ISBN-13: 9783640146048

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, be aware: 1,7, Otto-Friedrich-Universität Bamberg, Veranstaltung: playstation : Traumkraut. Wahrnehmungsänderungen in der literarischen Moderne, 7 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: In Kubins Roman „Die andere Seite“ hat die Farbsymbolik einen hohen Stellenwert. Im Traumreich gibt es „keine lustigen Farben“ (DAS 74), „das Beste, die Buntheit“ fehlt (DAS 52). „Die Menschen“, so schreibt aber Goethe, „empfinden im allgemeinen eine große Freude an der Farbe. Das Auge bedarf ihrer, wie es des Lichtes bedarf.“ Diese Freude ist den Träumern versagt, mangelt es im Traumreich doch sowohl an Farbe als auch an Licht. Umso bedeutender aber muss die Symbolik der wenigen Farben sein, die im Roman vorkommen.
Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich zunächst mit den Farben Pateras: Grau, Grün und Braun. Warum können diese überhaupt als die Farben des Herrschers bezeichnet werden? In welchen Kontexten erscheinen sie? Und vor allem: was once symbolisieren sie allgemein, insbesondere aber im Roman? Diese Fragen versucht der erste Teil der Arbeit zu beantworten. Nach dem gleichen Muster ist der zweite Abschnitt aufgebaut. Hier stehen allerdings die für Herkules Bell charakteristischen Farben, Schwarz und Rot, im Fokus des Interesses.
Abschließend wird, ausgehend von der zuvor erarbeiteten Farbsymbolik, versucht, das Verhältnis zwischen Patera und Bell zu charakterisieren. Vor allem soll die Frage beantwortet werden, ob und inwieweit die beiden Protagonisten des Romans tatsächlich Widersacher sind.
Zur Interpretation der für die Arbeit relevanten Farbsymbolik wurden in erster Linie Goethes „Farbenlehre“ sowie „Wie Farben wirken“ von Eva Heller ausgewertet. Dass dabei nicht alle farbsymbolischen Aspekte berücksichtigt werden konnten, schon gar nicht in ihrer ganzen Breite, erklärt sich durch den begrenzten Umfang der vorliegenden Arbeit.

Show description

Read e-book online Das Fantastische in der Erzählung « Arria Marcella » als PDF

By Adrian Golly

ISBN-10: 364033793X

ISBN-13: 9783640337934

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Romanistik - Französisch - Literatur, notice: 1,7, Universität Potsdam (Institut für Romanistik), Veranstaltung: Das Fantastische in der Literatur des 19. Jahrhundert, Sprache: Deutsch, summary: Die Erzählung Arria Marcella beginnt mit einer Reise dreier Freunde in ein Museum.
Reise ? Jeder von uns reist gerne. Und warum ?

Wir erleben Neues, werden aus unseren Gewohnheiten herausgerissen, erleben Fremdes und erweitern somit unseren Horizont.
Ebenso so wie unser Protagonist Octavien überwinden wir Grenzen.
Dabei lernt er seine innere Welt kennen, in dem Maße wie er die alte Kultur entdeckt.
Oder anders ausgedrückt: Durch die Figur Octaviens möchte uns Gautier sein Kunst- und Kulturverständnis näherbringen. Diese those bildet den zentralen Ansatz, mit welchen sich diese Abhandlung beschäftigt.
Durch die Gegenüberstellung der antiken Welt, sollen wir unsere erst richtig verstehen lernen.
In Arria Marcella schafft Gautier demnach eine Gegenwelt zur rationalen Ordnung.1

In einem Museum ?

Warum ? Es ist ein Ort, der uns einen Zugang zur Vergangenheit schafft. Insbesondere zur der Kultur eines bestimmten Volkes in einem bestimmten Zeitraum. Es ermöglicht eine Begegnung von Vergangenem und Gegenwärtigen.
Ist die Reise als solche schon eine Begegnung mit dem Unbekannten, so verstärkt Gautier diese Konstellation im Museum.
Ferner ist es nun das „musée des Studj“ in Neapel, in dem die Funde der Ausgrabungen von Pompeji ausgestellt sind, additionally dem Ursprung der Zivilisation überhaupt.

Insofern stelle ich den kulturhistorischen Aspekt dieser fantastischen Erzählung in den Vordergrund und zeige schließlich Gautiers Sicht auf die Geschichte und Gegenwart der Menschheit.
Dabei bediene ich mich seiner symbolischen Sprache und nehme Bezug auf einige Namen, die Gautier in Arria Marcella verwendet, um seinen Standpunkt noch stärker zu verdeutlichen.

Show description

New PDF release: Aggression bei Karl Kraus? Untersuchungen über Karl Kraus'

By Philip Grabowski

ISBN-10: 3638935639

ISBN-13: 9783638935630

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, observe: 1,75, Ludwig-Maximilians-Universität München (Institut für deutsche Philologie/ Germanistikum), Veranstaltung: Dr. Meyer- Sickendiek: Einführung in die Affektpoetik, eleven Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: 1922 wurde das gewaltige Werk `Die letzten Tage der Menschheit` von Karl Kraus erstmals publiziert. Laut vieler seiner Kritiker sei das Weltkriegsdrama das bedeutendste Werk Kraus´.
(...)
Das Werk Die letzten Tage der Menschheit gliedert sich, wie beispielsweise auch Heinrich Manns Kaiserreich- Trilogie oder Thomas Manns Zauberberg, in die Gruppe der Epochenbilanzen ein. Als das einzige Drama innerhalb dieser bilden Die letzten Tage der Menschheit einen Sonderfall. Doch auch innerhalb seiner nicht unumstrittenen Gattung brachte das Werk als zeitkritisches, satirisches Theaterstück durchaus Innovation hervor.
(...)
In dieser Arbeit gilt es, diese Kraussche Aggression in den letzten Tagen der Menschheit näher zu untersuchen. Im Wesentlichen soll geklärt werden, gegen wen sich die Aggressionen richten und durch welche Methoden die Angriffe erfolgen, die sich über das gesamte Werk hinweg erstrecken. Dabei werde ich zunächst auf die Gattungsfrage eingehen und einige elementare Strukturen erläutern. Anschließend wird unter Punkt 2. Grundlegendes bezüglich der literarischen Aggression dargelegt, bevor dies anhand einiger Beispiele direkt am textual content veranschaulicht werden soll.
(...)
Die Hauptantriebskraft Kraus` struggle jedoch der Kampf gegen die Presse :

"Nicht daß die Presse die Maschine des Todes in Bewegung setzte – aber daß sie unser Herz ausgehöhlt hat, uns nicht mehr vorstellen zu können, wie das wäre: das ist ihre Kriegsschuld!"
(LTM S. 677)

Mit Ausnahme der Nörgler- Passagen (,wie der hier zitierten,) urteilt Kraus nicht von außen oder von oben herab, sondern macht die Widersprüche und Verbrechen seiner Gegner durch Zitat- Montage sichtbar. Die Worte und Taten der Kritisierten verurteilen sich selbst. Manchmal wird dies erst dann wirklich deutlich, wenn Kraus sie in einen fiktiven Zusammenhang bringt. Doch die Wahrheit der Taten und Zitate gerät nicht durch die Fiktionalität in Mitleidenschaft. Kraus betont in den LTM „das Faktische gegenüber dem Fiktiven, das Ordinäre gegenüber dem Abgeleiteten, die Beobachtung gegenüber der Phantasie […]“ .
(...)

Show description

Die zentralen Motive in E.T.A. Hoffmanns Werk 'Der Sandmann' by Charlotte Diez PDF

By Charlotte Diez

ISBN-10: 3638598233

ISBN-13: 9783638598231

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, be aware: 1,7, Freie Universität Berlin, 6 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: In dieser Hausarbeit wird die Autorin sich mit den Leitmotiven aus dem "Sandmann" beschäftigen. Zuerst wird sie unter dem Aspekt der Realität und der Einbildungskraft im "Sandmann" den Terminus "Nachtstücke" und den Aufbau der Novelle untersuchen und kurz auf das Werk im Kontext seiner Zeit eingehen.

Show description

Download e-book for iPad: Der Begriff des Fetisch in Elfriede Jelineks Roman "Die by Lauretta Fontaine

By Lauretta Fontaine

ISBN-10: 3668124795

ISBN-13: 9783668124790

Studienarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, notice: 1,0, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, Veranstaltung: Fetischismus als narrativer POV, Sprache: Deutsch, summary: Zu Beginn dieser Arbeit soll ein Blick auf die Autorin Elfriede Jelinek sowie auf ihren Roman "Die Klavierspielerin" geworfen werden. Nach einer Biographie und der Inhaltsangabe des
Werkes erfolgt die Darstellung einiger Fetischismustheorien. Im Hauptteil werden diese dann auf einzelne Szenen des Romans bezogen und so das Motiv des Fetischs analysiert. In einem
abschließenden Fazit wird ein Resümee der zugrunde liegenden Untersuchung gezogen und die wichtigsten Erkenntnisse zusammengefasst.

Der Roman "Die Klavierspielerin" von der österreichischen Autorin Elfriede Jelinek, der im Jahre 1983 publiziert wurde, gilt noch heute als höchst kontrovers diskutiertes Werk, was once die
Literaturkritikerin Sigrid Löffler in einer Rezension aufzeigt: Es wird entsetzlich mißverstanden werden. Die Sexualkommerz-Medien zwischen Penthouse und Playboy werden willkommene Pornographie wittern und die Literaturkritiker autobiographischen Unrat, die Leser Männerhaß und die
Leserinnen Frauenhaß, die Mütter Mutterhaß und die Feministinnen Renegatentum.

Löffler verweist hier nicht nur auf die Vielschichtigkeit, sondern auch auf die negative
Grundeinstellung des Werkes, da es letztlich mehrfach das Scheitern der Protagonistin aufzeigt und sie als vollends gebrochene Frau darstellt. Die Erzählinstanz berichtet aus
auktorialer Perspektive von der Lebensgeschichte der Klavierlehrerin Erika Kohut, die sich an einer destruktiven Luststruktur verliert, Peep-Shows besucht und sich in sadomasochistische Phantasien mit ihrem Schüler Walter Klemmer verstrickt. Jelinek setzt die Protagonistin als
Stereotyp für die Psychoanalyse ein, da Erika sadistische, masochistische, narzisstische und voyeuristische Eigenschaften vereint und somit eine weitreichende Interpretationsfläche bietet. Im Vordergrund steht hier insbesondere das gegenseitige Abhängigkeitsverhältnis
zwischen Erika und ihrer Mutter. Der Begriff des Fetisch äußert sich in "Die Klavierspielerin" insbesondere in Verbindung mit den Theorien von Sigmund Freud, Jacques Lacan, Laura
Mulvey und Karl Marx.

Der Terminus Fetisch – abgeleitet von dem lateinischen Wort factitius für etwas künstlich Zurechtgemachtes – meint ganz allgemein eine Objektbeziehung, in der Individuen einem unbelebten Ding eine Kraft und Bedeutung zusprechen, die diesem nicht als primäre Eigenschaft inhärent ist. Der Fetischist projiziert diese Komponenten auf das Objekt, so dass dieses einen Mehrwert erhält.

Show description

Download e-book for kindle: Natur und die westliche Zivilisation: Literarische Kritik by Lothar Pikulik

By Lothar Pikulik

ISBN-10: 3487154188

ISBN-13: 9783487154183

Der Prozess der westlichen Zivilisation vollzieht sich im Zeichen einer wachsenden Entfremdung von der Natur. Voll ins Bewusstsein tritt dieser Vorgang zum ersten Mal im Zeitalter der Aufklärung, wo Schriftsteller wie Rousseau und Schiller den so entstehenden Zwiespalt registrieren und kritisch kommentieren. Symptom der Krise ist paradoxerweise eine poetische Naturschwärmerei, die ihren Gegenstand umso sehnsüchtiger umwirbt, als er ihr innerlich fern und fremd bleibt. Von Schiller stammt die Aussage, dass unser Gefühl für Natur der Empfindung des Kranken für die Gesundheit gleiche. Kompensiert additionally Natur im literarischen textual content ihren Mangel im realen Leben, beschränkt sich die Darstellung freilich nicht auf die äußere und sichtbare Welt. Wenn Zivilisation ein Tagesgeschehen ist, erstreckt sich Natur auch auf die Nachtseite des Lebens, auf die hier schlummernden, tief verborgenen Kräfte besonders der Psyche. In Magie und Mythos macht sich ihr Widerstand gegen rationalistische 'Entzauberung' (Max Weber) geltend, in Sexualität, Revolte und Krieg ihr Aufruhr gegen Unterdrückung und Stillstand. Widerstand gegen Zivilisation erfolgt im deutschen Sprachraum im Namen von 'Kultur'. So problematisch jene Rückwendung zumal zu Eros und Gewalt ist, assoziiert sich das Streben nach Natur seit dem 18. Jahrhundert doch mit einer Konzeption kultureller Bestätigung, die im selben Maße ästhetisch verstanden und bewertet wird, wie zivilisatorisches Handeln auf den Begriff von Handwerk und Technik, Nutzen und Gewinn, Staat und Gesellschaft reduziert wird. Auch die moderne Spaltung in Geistes- und Naturwissenschaften ist weitgehend kompatibel mit dieser Dichotomie, sie geht im Grunde auf sie zurück. Lothar Pikulik, geb. 1936, battle von 1973 bis zu seiner Emeritierung Professor für Neuere Deutsche Literaturwissenschaft an der Universität Trier. Autor zahlreicher Monographien und Aufsätze zur Literatur und Geistesgeschichte des 18. Jahrhunderts, zur Klassik, Romantik und Moderne sowie zur shape und Theorie von Drama und Theater. Im Georg Olms Verlag sind erschienen: Schiller und das Theater (2007), Thomas Mann und der Faschismus (2012), Ästhetik des Interessanten (2014) und Erkundungen des Unbekannten (2015).

Lothar Pikulik, geb. 1936, struggle von 1973 bis zu seiner Emeritierung Professor für Neuere Deutsche Literaturwissenschaft an der Universität Trier. Autor zahlreicher Monographien und Aufsätze zur Literatur und Geistesgeschichte des 18. Jahrhunderts, zur Klassik, Romantik und Moderne sowie zur shape und Theorie von Drama und Theater.

Show description

Download e-book for kindle: Stifters "Kalkstein".Exemplifizierung der Doppelnatur des by Barbara Spögler

By Barbara Spögler

ISBN-10: 365687588X

ISBN-13: 9783656875888

Studienarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, observe: 1,3, Ludwig-Maximilians-Universität München (Deutsche Philologie), Veranstaltung: Seelenheil, Sünde, intercourse – Nonnen, Mönche und Priester in der Literatur, Sprache: Deutsch, summary: Von der Erzählung "Kalkstein" Adalbert Stifters, die erstmals 1853 in den "Bunten Steinen" erschienen ist, heißt es bereits in ihrem ersten Satz, dass „nichts Ungewöhnliches“ darin vorkommen werde. Tatsächlich erscheint der Pfarrer im Kar, von dessen Leben die Geschichte erzählt, auf den ersten Blick als ein zwar sonderbarer, aber in seiner Nächstenliebe durchaus vorbildlicher und tugendhafter Mensch, was once ihn wiederum als geeignete Figur für die "Bunten Steine" auszeichnet, welche Stifter selbst in deren Einleitung als „Sammlung für die Jugend“ bezeichnet.
In der vorliegenden Arbeit soll jedoch gezeigt werden, dass dieses „nichts Ungewöhnliche“, das die Erzählung suggeriert, bei einer genaueren examine des Pfarrers genauso fadenscheinig wird wie es seine Kleidung selbst ist. used to be sich tatsächlich unter seiner unscheinbaren Kutte, additionally unter der sichtbaren „gewöhnlichen“ Oberfläche des Pfarrers verbirgt, legt schließlich das Innerste und Geheimnisvollste des Pfarrers offen: Sein fetischistisches Verhältnis zu weißer Wäsche, auf welchem das Hauptaugenmerk meiner Arbeit liegen wird.
Um in die Arbeit einzuleiten, werden anfangs einige Eigenarten in der Beschreibung des Pfarrers herausgearbeitet, welche ihn als durchaus ambivalente Figur entlarven.
Der Hauptteil der Arbeit widmet sich ausführlich dem Wäschefetischismus des Pfarrers, seinem Ursprung, seinen Mechanismen sowie seinem Bezug zur kargen, „abscheulichen“ Kalksteinlandschaft, die der Pfarrer dermaßen schätzt.

Show description

Download e-book for iPad: Krieg und Moral bei Kleist - "Die Hermannsschlacht" und "Die by Hanno Frey

By Hanno Frey

ISBN-10: 3638932273

ISBN-13: 9783638932271

Studienarbeit aus dem Jahr 2000 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, observe: 1,3, Universität Hamburg (Germanistik), Veranstaltung: Seminar II Der Krieg im Werk von Kleist, Sprache: Deutsch, summary: Heinrich von Kleist struggle in mehrfacher Hinsicht ein Extremist, dessen literarisches Schaffen, ebenso wie sein eigenes Leben, von teilweise unaufhebbaren Gegensätzen durchzogen conflict. Dies zeigt sich auch insbesondere an der Darstellung des Krieges in seinen Werken und der Auswirkung dieser Darstellung auf die Charaktere seiner Figuren. Die vorliegende Hausarbeit untersucht die angedeutete Thematik hinsichtlich ihrer Bedeutung für die Hermannsschlacht und die Verlobung von St. Domingo. Da es nach Meinung des Verfassers interessante Parallelen zu Kleists eigenem Leben gibt, seien einige biographische Informationen der Textbehandlung vorangestellt.

Show description

1 2